Menü

LeaderChips to go – Impuls und Austauschreihe startet mit Prof. Dr. Schley

Zum Auftakt am 15. September 2020 startet die neue digitale Impuls- und Austauschreihe “LeaderChips to go” – für Mitarbeitende der Schulaufsichten und der Kultusministerien. Das Thema: „Effiziente Steuerung in herausfordernden Zeiten“. Prof. Wilfried Schley gibt einen Impuls zur Frage „Lassen sich Systeme und Menschen durch Steuerung und Führung lenken?“ Systeme geben den Menschen einen Rahmen, einen Halt und Orientierung. Wenn Systeme wachsen, dann haben sie entfaltete Kultur. In entfalteten Reifesystemen geben sie Aufmerksamkeit, Wertschätzung und Ermutigung. Wenn wir in den Schulen und in Ausbildungsstätten damit beginnen, dann schaffen wir eine Grundlage für Kooperation und Zusammenspiel im Gemeinwesen.

40 Teilnehmer*innen von deutschen Schulaufsichten verschiedener Bundesländer diskutierten im Online-Forum anschließend mit Prof. Schley. Zum 15-minütigen Videoimpuls hier entlang: www.schulaufsicht.de/leaderchipstogo

Veranstalter der Reihe ist die DKJS (Deutsche Kinder- und Jugendstiftung), die das Projekt „LiGa – Lernen im Ganztag“ und „Schulaufsicht-Online“ initiiert haben. Der nächste Termin findet am 27. Oktober statt. Foto © DKJS

***
I N T R O:

Prof. Wilfried Schley betont in seinem Beitrag, dass Führen, Lenken und Steuern mit der Selbstführung beginnt. Eine wichtige Aufgabe der Schulaufsicht sollte es sein, Möglichkeitsräume zu schaffen und Entwicklung zu begleiten. Zu diesem Thema hat der Leadership-Experte bei der digitalen Veranstaltungsreihe „LeaderChips to go“ einen Impuls gegeben.

Steuerung durch Entwicklungshandeln
Das Führen, Lenken und Wirken beginnt mit der Selbstführung. Wenn ich mir meiner Wirkung bewusst bin, kann ich am Lerngeschehen kooperativ teilnehmen. Die englischsprachige Welt der Pädagoginnen und Pädagogen betont das Well-Being, die Selbstempathie, das Sharing und das kollegiale Coaching. Die Qualität des pädagogischen Wirkens zeigt sich im Kontakt und in Atmosphären, als Engagement, durch Würdigung und Wertschätzung.

Schule ist damit ein wesentliches Element der entstehenden Zukunft. Wie sich der persönliche Lernweg in die Gesellschaft gestaltet, inklusive des Berufslebens, hängt mit dem vorangegangenen Schulgeschehen zusammen.

Vernetzung und Teamarbeit bestimmen das Lernen
Unsere Gesellschaft ist im Umbruch. Hierarchien und Rollen entwickeln sich zu lebendigen Netzwerken. Die professionellen Felder leben heute schon in Vernetzung und Kooperation. Die Wirkung erfolgreicher Tätigkeit gründet sich auf ein Zusammenspiel der Akteurinnen und Akteure. Die Kultur der Schulen stärkt sich im Gestalten einer Learning-Community. Damit wird auch das Unterrichtsgeschehen zu einladenden Räumen des Kompetenzlernens in Teams transformiert. Das zeigt, dass sich alle Prozesse des Lerngeschehens, die damit zusammenhängen, ändern werden. Es braucht dazu eine andere Lehrerinnen- und Lehrerbildung und eine andere Schulführung. Das Lernen ist bestimmt durch Teamarbeit und Vernetzung. Die aktuelle Situation in den Schulen entfaltet sich gerade in dieser Dynamik.

Sie können im Kontakt mit Kolleginnen und Kollegen, Schulleitungen, Eltern sowie Schülerinnen und Schülern durch Präsenz und Begegnung die Qualität und Reife der Systeme in ihrer Komplexität und Kompetenz erfahren und in gemeinsamer Gestaltung erleben. Über eine geteilte Wirklichkeit können sich Beziehungen entwickeln und Potenziale entfalten.

Potenziale wahrnehmen und aktivieren
Ein Potenzial eines Menschen entfaltet sich, wenn es wahrgenommen und aktiviert wird. Wenn Sie als Führungskraft Potenziale statt Probleme wahrnehmen und benennen, schaffen Sie Möglichkeitsräume. Dort kann sich eine Atmosphäre des Zutrauens und der Hoffnung ausbreiten. Das Stresserleben verebbt, die Potenzialentfaltung beginnt. Sie wird gelenkt und verstärkt über sinnstiftende Themen und respektvolle Aufgaben.

Schulaufsicht als systemische Beraterin
Das Bewusstsein und die Verantwortung, in Unternehmen auch „purpose“ genannt, entwickeln sich durch Vorleben und in Lernlandschaften. Die neuen Anforderungen setzen auf Haltung, auf Bereitschaft und Initiative. Schulen haben jetzt eine große Chance, diese Verwandlung mitzugestalten und zu meistern. Die Institution Schulaufsicht wird dabei zur systemischen Beraterin.

von Prof. Dr. Wilfried Schley //
#futureskills #leadership #beziehungslernen #bildung #education